Warum ein Streifi ????

Hier werden Termine von Treffen bekanntgegeben und Umfragen erstellt.

Moderator: Moderatoren


Hörnchenfan
Beiträge: 417
Registriert: Mo Aug 30, 2004 6:11 pm
Wohnort: dalaas, Vorarlberg, Österreich
BeitragVerfasst: Sa Nov 06, 2004 2:11 pm
Wie seit ihr auf die Ide gekommen euch ein Streifi anzuschaffen ?
Warum ?
Wodurch ?
Wann ?

Ich für meinen Teil bin durch den Minizoo in Dornbirn, oder viel mehr durch ihre Website.
Vorher wusste ich gar nicht, dass es die schon als Häustiere gibt.
Ich fand sie sehr interessant, und hatte gehört, das sie sehr zutraulich werden können.
Was ich nur bestätigen kann.
3 Wochen lang hieß es dann nur noch Streifi da Streifi dort.
Jenes Streifi dieses Streifi.
War für meine Mitmenschen sicher keine leichte Zeit.
Hab den Fips jetzt seit dem 3.9.04.
Und habe es keinen Sekunde bereut. :wink:
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 153
Registriert: Di Jun 01, 2004 1:08 pm
Wohnort: Göteborg
BeitragVerfasst: Mo Nov 15, 2004 5:57 pm
Meine Frau wollte Ratten haben... nun haben wir im Haus aber Rattenallergie. Was alternativ ? Musste ständig mit ihr durch Zoohandlungen tingeln.... die meisten Tiere haben mich nicht angesprochen... Pllötzlich waren wir in einem Laden, in dem es einen Käfig mit ca. 10 jungen weißen Hörnchen gab, sie sprangen wie wild durcheinander und waren sehr neugierig. Ich fand toll, daß sie nicht so ängstlich waren. (Damals wusste ich noch nichts über Hörnchen, auch nicht, daß man keine 10 in einem größeren Vogelkäfig halten darf)

Wir haben uns Literatur besorgt und schwuppdiewupp war meine Frau auch von Hörnchen überzeugt. Wir wollten keine Wildfänge also haben wir uns ein privat gezüchtetes (halb-weiß) besorgt.

Wir sind sehr zufrieden und sind uns über diese "spezielle" Tierart bewusst.

Tomas
Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 2121
Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Nov 15, 2004 7:19 pm
    Hi,

    haben Palmhörnchen im Urlaub kennengelernt. Fanden sie immer recht niedlich und zutraulich, da sie auch überhaupt keine Scheu vor den futtersprendenden Touris hatten :D . Waren ei paar mal hintereinander im gleichen Urlaubsort und einmal ist ein Rabe auf eine Palmhörnchenmutter losgegangen und diese hat das Kleine, was sie im Maul mit sich trug aus Panik losgelassen. Sofort dazwischen und Gott sei dank nichts passiert. Da stand ich nun mit der kleinen Fellkugel in der Hand und wollte es liebend gerne mitnehmen.
    (Haben das Kleine sicher postiert und die Mutter hat es nach einer halben Stunde wieder abgeholt.)
    Gaube da ist der Bann so richtig gebrochen, haben sogar Nüsse von zuhause in den Koffer gepackt-lol- um die Hörnchen beim fressen beobachten zu können.
    Als dann Streifis bei uns angeboten wurden haben wir uns mit Büchern bewaffnet und gelesen und diskutiert ( noch kein PC zu hause ) und nach ein paar Wochen stand fest....ein Streifi wird einziehen.

    Gruß Nande :D
    Zuletzt geändert von Nande am Di Feb 22, 2005 7:01 pm, insgesamt 1-mal geändert.
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 43
    Registriert: Fr Sep 12, 2003 3:22 pm
    Wohnort: Dortmund
    BeitragVerfasst: Fr Nov 19, 2004 3:19 pm
    in der nähe der schule, auf der ich meine gymnasiale oberstufenzeit verbrachte gibt es einen alten park. da ich gelegentlich so ungünstig freistunden hatte, ds es sich nicht lohnte, nach hause zu fahren, ging ich öfter in dem park, den ich eigentlich auch schon vorher kannte, spazieren.
    an einer wegekreuzung stand dann auf ein mal ein eichhörnchen vor mir und schaute mich erwartungsvoll an. ich bin dann zum supermarkt zurückgetapert, hab haselnüsse gekauft und wollte mal gucken, ob das eichi kommt.
    es kam. und ganz viele eich-kumpels auch noch. (ich erfuhr dann, das es an der stelle schon lange halbzahme eichis gibt und viele leute zum hörner füttern kommen.)

    so verbrachte ich dann viele freistunden mit eichhörnchen füttern (und fahr auch heute noch ab und zu die eichis besuchen.)

    und durch die eichis bin ich dann irgentwann, als ich dann mein ABI hatte, auf streifenhörnchen gekommen.
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 262
    Registriert: Mo Okt 04, 2004 1:50 pm
    Wohnort: Immenhausen
    BeitragVerfasst: Fr Nov 19, 2004 3:56 pm
    Hallo!

    Ich habe als ich kleiner war mal Streifenhoernchen im Zooladen gesehen und fand sie sehr putzig. Habe dann allerdings Jahre keine mehr gesehen, direkt zum Streifenhoernchen bin ich gekommen, als ich im Internet nach Chinchillas geschaut habe, da diese ja Nachtaktiv und starke Nager sind war ich sicher, dass sie nicht in unsere 2 Zimmerwohnung passten! (wegen der Lautstärke Nachts)
    Bin dann wie auch immer über Streifenhoernchen.org gestolpert und habe mich dort informiert und viel gelesen! Dann habe ich mir auch meine ersten Hoernchenbücher zugelegt, (mein Freund hat mich in der Zeit gehasst, habe auch nur noch von den süssen Dingern geredet) bin dann über nen halbes Jahr auch noch durchs Netz gesurft und auf Katrins HP gelandet, ab da hatte ich keine ruhige Minute mehr. Wir sind los gezogen und haben alles für Neos Käfig gekauft und den gebaut! Dann sind wir im Juni 2003 für Neo über 500 km gefahren um sie zu finden! Es war damals gar nicht so einfach nen Streifi zu bekommen!
    Und seid dem bin ich meinen süssen verfallen!

    Gruss Brini
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 324
    Registriert: Do Mai 22, 2003 9:49 pm
    Wohnort: Lübeck
    BeitragVerfasst: Sa Nov 20, 2004 12:39 pm
    Hi an alle,

    bei uns war es so, dass mein Freund sich für Streifenhörnchen interressiert hat und mich so zussagen auf den Geschmack gebracht hat. Ich habe vorher noch nie was über Streifenhörnchen und die Haltung zu Hause gehört und war da durch noch mehr angetan. Ich habe mir alle möglichen Information aus dem Netz, aus Büchern, Videos und und und... besorgt und war fest entschlossen so ein Tier "aufzunehmen" :wink: . Doch es gab noch ein Problem: meine Mutter! Ich wohnte zu dem Zeitpunkt noch zu Hause und meine Mutti war nicht all zu begeistert über einen großen Käfig in meinem doch sehr kleinem Zimmer und noch da zu der Auslauf und evtl. Kabel anfuttern, ab und zu auf den Teppich machen...
    Also war das Theme erstmal abgeschlossen, es gab kein Hörnchen :cry: !
    Mein Freund konnte es bei sich nicht haben, da er sehr viel arbeiten musste und es zu dem Zeitpunkt bei mir besser aufgehoben wäre, da ich noch zu Schule ging. Schweren Herzens musste ich mich damit abfinden, dass das Thema vom Tisch war.
    Aber ca. ein 3/4 Jahr später war meine Familie verreist und ich ganz allein zu Hause. Es dauerte noch nicht mal ganz 2 Tage bis alles für unseren kleinen Liebling organisiert war. Wir setzten uns ins Auto und fuhren zum Zoo Center. Alle sahen gleich aus, klein und süß, und wir wussten nicht für welchen wir uns entscheiden sollten. Aber mittlerweile wissen wir, dass wir uns für den Richtigen entschieden hatten.
    Naja nun war Streifi mei mir eingezogen und ich war mir 100% sicher, dass wenn meine Mutter wieder da ist, dass sie den kleinen auch ganz süß findet und sich in ihn verliebt wie wir alle.
    Der Tag x kam, meine Mutter kam ins Zimmer und sagte nach paar Minuten "Der macht ja nichts, er sitzt doch nur in der Ecke." Jaja, die ungeduldige Mama, sie wusste dass das normal ist, aber irgendwie musste sie ihren Zorn darüber, dass ich nicht auf sie gehört habe, verkünden.
    Als ich am nächsten Tag aus der Schule kam, sah ich sie neben dem Käfig sitzen und den kleinen füttern. Sie war nun auch von den Streifenhörnchen-wahn infiziert :lol: .
    Heute wohnen Streifi, mein Freund und ich zusammen in einem Haus mit Garten, wo wir seit diesen Herbst Eichis beherbergen! :D


    Lieben Gruß
    Sonja

    Hörnchenfan
    Beiträge: 417
    Registriert: Mo Aug 30, 2004 6:11 pm
    Wohnort: dalaas, Vorarlberg, Österreich
    BeitragVerfasst: So Nov 21, 2004 8:51 am
    Hier im Forum kann man sich super auf die Streifihaltung vorbereiten. :wink:

    Newbie
    Beiträge: 5
    Registriert: Mi Jan 05, 2005 7:17 pm
    Wohnort: Lünen
    BeitragVerfasst: Mi Jan 12, 2005 10:08 pm
    Hallöchen.....

    eigentlich wollten wir kein Haustier, wegen Platz und wer kümmert sich darum [-X .
    Aber alles kam anders, denn.... meine Schwester hat das Streifi
    gefunden. Da sie es aber nicht selbst behalten konnte ( sie hat eine Katze)
    haben wir es zu uns genommen. Wenn einen Streifiaugen ansehen....
    Haben auch gleich eine großen Käfig für ihn gebaut.
    Nun aber ist er unser aller Liebling. Auch wenn er mal Mist macht.
    Abgeben würden wir ihn nicht mehr.

    Liebe Grüße

    Doriko
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 10
    Registriert: Di Jan 04, 2005 11:12 am
    Wohnort: Garbsen / Hannover
    BeitragVerfasst: Do Jan 13, 2005 9:16 pm
    Hi,

    mein kleinen Mitbewohner habe ich so kennengelernt:

    und zwar war ich auf der Reptilien bzw. auf der Terrarienbörse. Meine Mutter und ich suchten nach ein bisschen Zubehör und einer Schlange. Auf dieser Börse verkaufen sie auch Nagetiere zum größten teil werden sie zur verfütterung angeboten :( ! Ich selber verfüttere keine Lebendigen Nager!!! :!:
    Ich schaute so rum und stöberte und plötzlich fiel mir so ein kleiner Käfig ins Auge...ich ging hin und wollte es mir anschauen.....
    ....und auf einmal sprang mir ein kleines Wesen vor die Augen. :roll:
    Das war mein kleiner Micky...ich fand ihn gleich auf den ersten Blick total Klasse...ich hatte mich sofort in ihn verliebt!!
    Ich lief sofort zu meiner Mutter und bequatschte sie das ich es unbedingt haben möchte...Nach ner Weile konnte sie meine Nerverei nicht mehr ertragen und musste klein bei geben :wink:
    Ich war total Happy.
    Nun jetzt ist mein kleiner mitbewohner leider verstorben :cry:

    Gruß Sina
    Dateianhänge
    streifenhoernchen.jpg
    streifenhoernchen.jpg (90.07 KiB) 7414-mal betrachtet
    BeitragVerfasst: Do Jan 13, 2005 10:23 pm
    Moin,

    vor 25 Jahren habe ich ein Praktikum in einer Zoohandlung gemacht...
    Dort gab es ein(!) Streifenhörnchen, ein Exot seinerzeit, und so kam ich zu meinem ersten Horn...
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 567
    Registriert: Do Aug 12, 2004 12:18 am
    Wohnort: Fürth
    BeitragVerfasst: Di Feb 22, 2005 12:16 am
    Bei meinem normalen Einkauf für meine Chins und Hunde hab ich in einer Zoohandlung meine ersten STreifis gesehn und war total verliebt und fasziniert. Seitdem gingen sie mir nciht aus dem Kopf, hab mich übers Internet informiert (auch hier - DANKE!) und hab sie immer wieder besucht.
    Nachdem ich sicher war, ich kann eines gut halten und bin "geeignet", hab ich erstmal ne große Voliere gebaut und dann hat Ronan Einzug gehalten. Leider hat er nicht lang gelebt, hat mich aber siher werden lassen, das ist eines der Tiere, die mich faszinieren und die mich begleiten sollten. Kurz nach Ronans tod hab ich dann meine Zwerg Nase bekommen und bin wieder happy.
    Viele Grüsse aus Bayern,
    Margit
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 16
    Registriert: Do Feb 10, 2005 10:44 am
    Wohnort: Langenselbold/Hessen
    BeitragVerfasst: Di Feb 22, 2005 11:39 am
    Hallo,

    ich habe zwar noch kein Streifi, aber Rainer hat eins für mich reserviert, ich freue mich schon tierisch darauf. Rainer wurde mir als der beste Züchter in meiner Umgebung empfohlen. Es ist mir sehr wichtig, das das Tierchen aus einer guten Haltung kommt.

    Zu den Hörnchen bin ich durch das Internet gekommen.

    Seit Monaten denke ich darüber nach, welches Tierchen noch zu uns passen könnte. Wir haben ein Aquarium mit Fischen und ein Pärchen Halsbandleguane, diese Tiere kann man leider nicht frei laufen lassen und man kann sie nur durch eine Glasscheibe beobachten.

    Ich habe mich dann irgendwann vor den PC gesetzt und im Internet gestöbert. Zuerst dachte ich an ein Chinchilla, da die aber nachtaktiv sind kamen sie nicht in die engere Wahl.

    Dann bin ich auf die Streifenhörnchen gestoßen, ich wusste bis dato gar nicht, dass man diese Tiere als Haustiere halten kann.

    Ich habe in den nächsten Wochen dieses Forum und das Haustierforum verfolgt und mir auch schon 2 Bücher gekauft, das von Frisch und das Blaue Buch von Horst Schmidt.

    Ich stellte fest, dass ein Hörnchen perfekt zu uns passen würde, wir wollten kein Tier das als Pärchen gehalten werden muss, da wir keinen Nachwuchs erzeugen möchten. Es ist tagaktiv und es sind sehr neugierige und interessante Tiere, die auch frei iaufen müssen.

    Unser ehemaliger Abstellraum (keine Angst, es handelt sich um unser drittes Zimmer in der Wohnung, ca. 12 m2 groß) wird zur Zeit zum Hörnchen Zimmer umgestaltet. Einen Käfig haben wir auch schon, der nun nach und nach eingerichtet wird. Damit alles bereit ist, wenn das Hörnchen Anfang Mai zu uns kommt.

    Ich möchte auch noch sagen, dass ich es ganz toll finde wie hier miteinander umgegangen wird. Auch mit den Neulingen. Ich finde es auch gut wenn deutlich gemacht wird, dass etwas nicht in Ordnung ist in der Haltung der Tiere. Ich finde auch man sollte sich vorher gut informieren, wenn man sich ein Tier anschaffen will.

    Viele liebe Grüße sendet
    Claudia
    Träume nicht Dein Leben -lebe Deinen Traum.
    Rocky Horror Picture Show - das Lied am Ende: Don`t dream it - be it
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 567
    Registriert: Do Aug 12, 2004 12:18 am
    Wohnort: Fürth
    BeitragVerfasst: Di Feb 22, 2005 11:24 pm
    Hallo Claudia,

    mit Rainer bist Du gut beraten. Hab Nase von ihm und bin wirklich sehr zufrieden! Es gibt natürlich auch noch mehr gute Züchter, klar.

    Mit dem eigenen Raum ist vielleicht Ansichts, Geschmackssache. Ich für mich persönlich genieße es meine Nase (vorher Ronan) immer um mich zu haben, ihn zu sehen, zu beobachten. ich kenne MICH, in einem eigenen Zimmer hätte ich weniger von ihm (und er von mir) als im Wohnzimmer. Aber ist natürlich auch eine Raumfrage, ganz klar.

    Wünsch Dir viel Spaß mit dem künftigen Streifi!!!
    Viele Grüsse aus Bayern,
    Margit
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 16
    Registriert: Do Feb 10, 2005 10:44 am
    Wohnort: Langenselbold/Hessen
    BeitragVerfasst: Mi Feb 23, 2005 10:22 am
    Hallo Margit,

    der Raum wird auch als Arbeitszimmer von uns genutzt. Es wird ein Schreibtisch drinstehen und auch meine Bücherregale. Dort wäre dann auch noch Platz für einen Katzenkratzbaum, wie ich gelesen habe werden die auch gerne beim Freilauf angenommen.

    Der Raum wird sozusagen unser zweites Wohnzimmer, aber eben ohne Fernseher, Musikanlage, Computer, Terrarium und Aquarium, das steht alles im Wohnzimmer. Ist ja alles mit viel Kabel versehen.

    So dachten wir ein Raum, ohne diese vielen elektrischen Geräte, wäre besser und ungefährlicher für das Streifi.

    Ich werde mich in dem Streifi Raum oft aufhalten und kann mich so mit dem Hörnchen beschäftigen, ohne immer danach kucken zu müssen, dass es auch ja nix gefährliches (Kabel) anknabbert.

    Ich denke jetzt ist es klarer für euch, wie ich das mit dem Extra Raum gemeint habe. :wink:

    Viele Grüße sendet
    Claudia
    Träume nicht Dein Leben -lebe Deinen Traum.
    Rocky Horror Picture Show - das Lied am Ende: Don`t dream it - be it
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 212
    Registriert: Mo Feb 07, 2005 3:45 pm
    Wohnort: 35423 Lich
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mi Feb 23, 2005 7:22 pm
    Hallo,

    bei mir war`s ein bischen der Klassiker, ich hab schon immer A-Hörnchen und B-Hörnchen geliebt, aber damals gab es Streifenhörnchen maximal im Zoo. Meine Eltern kauften mir daraufhin einen Hamster, naja aber die sind nicht so agil, nicht so elegant in ihrer Bewegung, ich liebte ihn aber :D Er hat sich totgelaufen, das war für mich der Horror, ich wollte ihm doch was Gutes tun, mit dem Laufrad. Ich wachte morgens auf und da lag er und sein Laufrad (aus gelbem Plastik) war auf jeder einzelnen Sprosse voller Blut. Zuerst wußte ich nichts damit anzufangen, dann hab ich ihn vorsichtig aus dem Käfig gehoben, seine Pfoten waren blutig gelaufen.... :cry:
    Viele Jahre später hatte ich dann Wüstenspringmäuse, knuddelig, aber es gab immer noch keine Streifenhörnchen.
    Ja und der Rest steht in meinem Posting bei den "Einsteigern"..... zuerst war es nur mein Wunsch, ich las alles was ich finden konnte, dann kam mein Mann und sagte "ich hab mich da auch mal rein gelesen und freue mich drauf, dass wir eins bekommen" :D :D :D

    Liebe Grüße
    Carmen
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 567
    Registriert: Do Aug 12, 2004 12:18 am
    Wohnort: Fürth
    BeitragVerfasst: Mi Feb 23, 2005 10:23 pm
    @ Claudia: Das klingt doch sehr gut!

    @ Carmen + Claudia: Ich find es einfach nur gut und sehr verantwortungsvoll, wenn man sich VORHER gründlich informiert. Wie schnell sind Tiere angeschafft und werden dann lästig bzw. man stellt fest, dass es doch nicht zum Zusammenleben paßt! Dem Tier tut man wenig GEfallen, nur weil es so süß ist. Grad z.Z. gibt es wieder auffällig viele Anzeigen, in den aus Wohnungswechseln usw. Streifis angeboten werden... :evil:
    Viele Grüsse aus Bayern,
    Margit
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 212
    Registriert: Mo Feb 07, 2005 3:45 pm
    Wohnort: 35423 Lich
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Feb 24, 2005 7:44 pm
    Hallo Margit,

    ganz so einfach ist es nicht immer, die Nymphensittiche, die wir hatten, haben wir uns aus voller Überzeugung gekauft, eine riesen Voliere und alles was man sonst so braucht. Da mein Vater im Garten Volieren hat mit Sittichen und Papageien wußte ich, dass die schon mal sehr laut werden können, aber selbst er sagte nach einiger Zeit, dass er noch nie solche Schreier hatte. Wir mußten sie weg geben, weil sie uns allmählich aus unserer eigenen Wohnung vertrieben haben, man konnte Musik nur noch sehr laut hören, den TV nicht mehr verstehen und telefonieren war auch der Horror. Es hat mir sehr leid getan, war aber einfach besser so :cry:
    Wir haben sie an einen Freund weiter gegeben und dessen Sohn hat sich sofort in sie verliebt, also weiß ich, dass es ihnen auch gut geht...

    LG
    Carmen
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 567
    Registriert: Do Aug 12, 2004 12:18 am
    Wohnort: Fürth
    BeitragVerfasst: Fr Feb 25, 2005 12:22 am
    Jedes Tier ist unterschiedlich und auch jedes Empfinden der Menschen/Umwelt genauso.
    Viele Grüsse aus Bayern,
    Margit
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 16
    Registriert: Do Feb 10, 2005 10:44 am
    Wohnort: Langenselbold/Hessen
    BeitragVerfasst: Fr Feb 25, 2005 1:08 pm
    Hallo,

    ich möchte meinem Beitrag auch noch was zu unerer Wohnumgebung hinzufügen, die passt nämlich auch total zu dem Streifenhörnchen.

    Wir wohnen direkt an einem Bach, der fließt tatsächlich direkt hinter unserem Haus. Ich brauche nur den Hinterausgang zu benutzen und stehe am Ufer. Und da wachsen Weiden und ein riesengroßer Wilder Kirschbaum und eine Korkenzieherhasel.
    Meine Schwiegereltern haben im Garten einen großen normalen Haselbaum.
    Als ich mich über die Hörnchen informiert habe, dachte ich das gibts ja gar net, passt ja wie die Faus aufs Auge. :D

    Übrigens haben wir auch viele Eichhörnchen um unser Haus herum, gerade hat mich eines am Wohnzimmerfenster besucht. :o
    Das Haus ist mir Wildem Wein bewachsen und da klettern die dran hoch. Leider war ich zu langsam mit meinem Fotoapparat, sonst hätte ich euch ein Bildchen davon eingestellt. Naja vielleicht kommt es ja nochmal vorbei.

    Viele Grüße sendet
    Claudia
    Träume nicht Dein Leben -lebe Deinen Traum.
    Rocky Horror Picture Show - das Lied am Ende: Don`t dream it - be it
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 567
    Registriert: Do Aug 12, 2004 12:18 am
    Wohnort: Fürth
    BeitragVerfasst: Sa Feb 26, 2005 10:11 pm
    Boooooooooaaah, das klingt ja so richtig idyllisch. Wollen wir tauschen? :wink:
    Viele Grüsse aus Bayern,
    Margit

    Zurück zu Treffen, Events und Umfragen

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron