Wenn ich sowas sehe....

Alles was mit Hörnchen zu tun hat(oder auch nicht) und nicht in eine der oben genannten Kategorien passt:)

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 116
Registriert: Do Feb 04, 2010 10:59 am
Wohnort: Salzgitter
BeitragVerfasst: Sa Mär 13, 2010 11:49 am
http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzei ... a71933723/

schaut euch mal an, wie klein der Käfig auf dem Bild ist und die Rechtschreibung erst, da frag ich mich echt, ob die Leute die dort züchten überhaupt Ahnung haben!!!

Dann steht dort sie wurden am 10.03.2010 geboren, aber sollen schon 8 Wochen alt sein, hab da erstmal hingeschrieben, was da nun Fakt ist :evil:

Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Fr Apr 10, 2009 11:36 am
Wohnort: Bamberg
BeitragVerfasst: Sa Mär 13, 2010 3:00 pm
also so wie ich das verstanden habe beziehen sich die 8 wochen auf das alter der jungtiere vom letzten jahr, von denen das video und die bilder sind... und die anzeige ist quasi zum "vorreservieren" der aktuellen jungtiere

ich finds aber auch mutig mit den kleinen wusels im garten rumzulaufen.... mir wär das viel zu riskant

Hörnchenfan
Beiträge: 33
Registriert: Di Okt 27, 2009 8:41 pm
Wohnort: Essen
BeitragVerfasst: Sa Mär 13, 2010 8:00 pm
Um mal mit der interessanten Schreibweise zu zitieren:
"inmoment werden hier zum vorbestellen angeboten .. abgholt werden können die erst in 6 wochen .. versand erst in 8 wochen"

Sie sollen also nicht sofort verkauft werden. Trotzdem ist das Abgabedatum ziemlich grenzwertig, die Kleinen sind dann ja gerademal 6 1/2 Wochen alt...


Aber diese Anzeige (habe da gleich mal weiter gestöbert) finde ich viel trauriger:
http://kleintiere.deine-tierwelt.de/kle ... a71968803/

Was sind denn bitte finanzielle Gründe??? Zeitliche Gründe durch Berufswechsel kann ich ja noch verstehen, aber ein Streifenhörnchen ist zwar wegen dem großen Käfig in der Anschaffung teuer, aber in der Haltung doch total unkompliziert und überhaupt nicht teuer.
Klar, muss man mal Futter und Streu kaufen, aber wenn man da einmal auf Kino oder Ähnliches verzichtet, kann man sein Streifi ja für Wochen ernähren und einstreuen...
Finde ich sehr schade :(
Aber ich weiß natürlich auch nicht, wie die Hintergründe da genau sind und will es nicht verteufeln, wenn man sich ein Streifi gekauft hat und sich doch damit - ob in finanzieller oder zeitlicher hinsicht- übernommen hat, die Leute werden schon ihre Gründe haben, die man vielleicht von Außen nicht nachvollziehen kann.

Ich hoffe nur, dass sowohl die Kleinen aus dem "Hamma"- Wurf als auch Balou ein schönes, neues Zuhause finden!!
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 116
Registriert: Do Feb 04, 2010 10:59 am
Wohnort: Salzgitter
BeitragVerfasst: Mo Mär 15, 2010 8:37 am
ich denke mal das Balou verkauft wird, damit sein Besitzer wieder Geld hat.

Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Sa Mär 27, 2010 4:23 pm
Wohnort: hüllhorst
BeitragVerfasst: Sa Mär 27, 2010 5:39 pm
um es einmal klar zu stellen .. unsere rechtschreibung ist nicht die beste .. das stimmt wohl .. aber jeder konnte es besjetzt verstehn !!!! und zu dem kleinen käfig .. es sind die käfige wo die tiere maximal 4 wochen drinne sitzen .. ABER auch NUR die jungtiere !!!! und wer nicht lesen kann soll auch nicht mäckern .. da steht ganz genau das die bilder vom letzten jahr sind .. und diese tiere erst an dem datum geboren sind und mit 6 wochen an selbstabholer ab zu geben sind .. versand ist erst möglich wenn die kleinen 8 wochen alt sind ... und mit 6 wochen sind die kleinen nicht zu jung .. wir zeigen den abholern auf was die achten müssen .. welche babymilch die kaufen müssen usw .. und es gab NIE probleme damit .. und ich finde es eine frechheit uns sowas zu unterstellen .. wir haben ca 10 jahre erfahrung !!! und haben 2 !!! große volieren draußen stehn .. und nochmal zu den kleinen käfigen der jungtiere .. das ist mit absicht .. die tiere wollen dadurch raus aus dem käfig (obwohl genug platz ist) und wir nehmen die auch täglich für mehrere stunden raus .. das die auch handzarm werden und unsere kunden glücklich mit den streifenhörnchen sind und das finden wir ist ein muss !!!! und das mit draußen rum laufen ist kein problem .. da ist kaum risiko .. weil die schon teils handzarm sind und auch nicht weg wollen.. und wir haben ein streifenhörnchen so handzarm bekommen das wir mit ihr nachdraußen gehn konnten .. und beim rufen ihres namens "sindy" ist sie auch direckt zu uns gekommen ... also .. wir verbringen SEHR viel zeit mit unseren tieren .. und wenn sie uns nicht kennen bitte ich sie das sie nicht sowas hier im forum schreiben .. den vorurteile brauchen wir nicht !!

mfg
cassy
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 6:43 am
@cassy:

Meine persönliche Meinung: ich finde ein Alter von 6 Wochen für die Abgabe der Tiere DEFINITIV ZU JUNG! Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Jungtiere in der Zeit von der 6. bis 8. Woche noch einen ganz schönen Sprung in der Entwicklung machen! Sie lernen in dieser Zeit einfach noch viel von der Mutter (Klettern, Nüsse knacken, Sozialverhalten und im übrigen werden sie auch noch gesäugt, was sicherlich nicht zum Nachteil ist für das Immunsystem).

Und obwohl wir unsere Hörnchen erst mit 8 Wochen frühestens abgeben, sind Sie äußerst handzahm (und sind´s auch bisher alle geblieben, ich habe noch Kontakt zu den Empfängern). Aus meiner Sicht gibt es somit nur einen Grund, die Hörnchen so früh von der Mutter zu trennen, aber darüber möchte ich mich hier besser nicht äußern ... will ja niemandem was unterstellen!

Aus meiner Sicht ist die frühe Abgabezeit jedenfalls nicht zur Nachahmung empfohlen! Kritik wird ja wohl noch erlaubt sein!


Ps.: warum werden sie denn erst mit 8 Wochen "verschickt"? Ist das vielleicht Voraussetzung zur Annahme der Tiertransporte? Wenn ja, stehe ich ja scheinbar nicht alleine mit meiner Ansicht da!
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 116
Registriert: Do Feb 04, 2010 10:59 am
Wohnort: Salzgitter
BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 10:04 am
@Pepples:
Ich bin da genau Deiner Meinung!!!
Es kann einfach nicht sein, dass die Kleinen so früh von der Mutter getrennt werden, dass kann bleibene Schäden verursachen (kann, aber muss nicht), dadurch dass sie die Muttermilch bis zur 8. Woche brauchen.
Es kommt mir echt so vor, als wenn die Leute, die die Kleinen schon so früh abgeben, nur züchten wegen dem Geld, aber nicht zum Wohl der Streifis!

Und wenn ich schon sowas lese, dass es mit 6 Wochen nicht zu jung ist, da fehlen mir echt die Worte, JEDER vernünftige Züchter und Tierarzt sagt, erst ab 8 Wochen die Tiere von der Mutter trennen.
Da sind die 10 Jahre Erfahrung wohl doch nicht die richtige Erfahrung.
Bitte tun Sie das den Kleinen doch nicht an!

IN DEM KLEINEN KÄFIG FÜR 4 WOCHEN????
Und dann NUR die Jungtiere, ohne Mutter???
Der Käfig ist max. so groß wie ein Hamsterkäfig!
Selbst wenn die Kleinen ein paar Std täglich draußen sind, reicht der noch nicht mal für eine Std aus!
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 68
Registriert: Sa Feb 20, 2010 4:04 pm
Wohnort: Bei Koeln.
BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 12:32 pm
Huihui, die Stimmung hier neigt ja fast schon zur Hysterie.
Kommt mal alle runter wuerd' ich sagen..

Tatsache ist wohl dass euch allen das wohl der Streifis am Herzen liegt, da brausen die Gefuehle auch schonmal auf..
Wer will die kleinen sueßen Viecher nicht beschuetzen?
Dementsprechend kann man sich sicher auch schonmal im Ton vergreifen.

Cassy, du solltest das nicht so persoenlich nehmen sondern das geschriebene von den anderen als gut gemeinten Verbesserungsvorschlag fuer deine Hoernchen nehmen.
Kann nicht glauben dass jemand der Hoernchen zuechtet ein boeser Mensch ist ;)
Also vielleicht denkst du ja mal ueber die Vorschlaege unserer Hoernchenzuechter-Expterten nach?
Selbst nach 10 Jahren lernt man nie aus.. und evtl freuen sich eure kleinen Minihoernchen ja auch, dann haben wir da alle was von 8)

Im Grunde verbindet euch doch alle die Liebe zu den kleinen Tierchen - kann es nur nochmal betonen.. soo genug nun von meinem Gelaber, hehe.
Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 2121
Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 5:09 pm
    Hi,

    melde mich auch mal zu Wort und kann meiner Vorrednerin nur zustimmen. Sich hier schriftlich anzuschreien bringt nichts, denn der Verbesserungsvorschlag sollte zum Wohle des Tieres auch beim Empfänger ankommen.
    Magst du noch etwas konstruktives sagen Cassy? Ansonsten mache ich den Thread morgen zu.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben

    Hörnchenfan
    Beiträge: 25
    Registriert: Di Dez 18, 2007 8:04 pm
    Wohnort: Bielefeld
    BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 5:24 pm
    Ich bin auch mal wieder hier. Cassy kenne ich schon lange und habe auch Tiere auch bei ihr gekauft.
    1. Wir sind hier in einem Hörnchenforum, von daher sind die Rechtschreibfehler wohl sekundär!
    2. Die Mehrzahl von Cassys Tieren lebt in großen Außenvolieren und ich kenne kaum einen anderen Menschen, der sich so sehr um seine Tiere kümmert, egal ob die gesund oder schwer krank sind. Andere bekannte Züchter würden kranke Tiere schon gleich umbringen.
    3. Zum Abgabealter kann ich nichts sagen, da ich keine meiner Tiere abgegeben habe.
    4. Die HANDAUFZUCHT wollen 99% (außer mir) der Käufer... Sie wollen kleine KUSCHELTIERE...... bedenken aber nicht, dass es doch immer noch recht wilde Tiere sind.
    5. Meiner Meinung nach gehören gar keine Hörnchen ins Haus, sondern in eine Außenvoliere!!!

    Hörnchenfan
    Beiträge: 25
    Registriert: Di Dez 18, 2007 8:04 pm
    Wohnort: Bielefeld
    BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 5:26 pm
    Zeig uns doch mal deinen tollen Käfig, dann schauen wir mal, ob du dein Tier artgerecht hälst!
    Ich kann dir gerne mal Bilder von Cassys Volieren schicken oder gern auch von meinen !
    Der Käfig ist max. so groß wie ein Hamsterkäfig!
    Selbst wenn die Kleinen ein paar Std täglich draußen sind, reicht der noch nicht mal für eine Std aus![/quote]
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 116
    Registriert: Do Feb 04, 2010 10:59 am
    Wohnort: Salzgitter
    BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 6:23 pm
    tja aber dann sollte sie evtl. mal solche Fotos reinstellen und nicht die, wo man nur nen Hamsterkäfig sieht.
    Dann würden auch nicht solche Diskussionen entstehen!
    Meine "Käfige", wohl eher große Volieren, nehmen inzwischen meinen halben Garten ein.
    Bevor wir gestern endlich mit dem Bau fertig geworden sind, lebten meine Streifis in großen Zimmervolieren!

    Hörnchenfan
    Beiträge: 25
    Registriert: Di Dez 18, 2007 8:04 pm
    Wohnort: Bielefeld
    BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 8:41 am
    In großen Zimmervolieren, mit viel Sonne und frischer Luft :lol:
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 116
    Registriert: Do Feb 04, 2010 10:59 am
    Wohnort: Salzgitter
    BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 10:03 am
    wenn du lesen könntest würdest du sehen, dass meine Außenvolieren fertig sind, die nehmen locker 200qm Garten ein!
    Aber mit sowas brauche ich nicht rumdiskutieren, sorry!!!
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 68
    Registriert: Sa Feb 20, 2010 4:04 pm
    Wohnort: Bei Koeln.
    BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 10:46 am
    Okay, bin dafuer dass der Thread geschlossen wird.

    Auf Antworten von Rike die Niveaumaeßig im Minusbereich liegen koennen wir alle verzichten.
    Kindergarten Forum ist woanders.

    Purzel, lass dich nicht provozieren, aus dem Alter sind wir echt raus :wink:
    Geistiges Alter for the win! 8)
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 116
    Registriert: Do Feb 04, 2010 10:59 am
    Wohnort: Salzgitter
    BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 11:37 am
    jipp sehe ich auch so.
    Bin auch dafür, dass der Thread geschlossen wird!!
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 5:32 pm
    Okay- wird geschlossen.

    Bei Bedarf steht euch die PN offen :D

    Reine Wohnungshaltung ebenso wie Außenhaltung ist bei Hörnchen möglich.

    Hörnchenmutter Mutter und Kinder gehören in der Prägungsphase zusammen und sollten nicht getrennt werden. Die Prägungsphase sollte ausreichend lange dauern, damit die Junghörnchen viel lernen können und selbständig werden.

    Von Handaufzuchten halte ich persönlich gar nichts, es sei denn das Muttertier verstirbt.

    @ Zu den Rechtschreibfehlern. Ja, es dürfen mal welche gemacht werden. Beiträge die durch Rechtschreibfehler oder einfach schluderiges Geschreibsel ohne irgendwelche erkennbare Mühe nicht lesbar sind, landen im Mülleimer !

    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben

    Zurück zu Sonstiges

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron