Wo ist mein Streifi?

Alles was mit Hörnchen zu tun hat(oder auch nicht) und nicht in eine der oben genannten Kategorien passt:)

Moderator: Moderatoren

BeitragVerfasst: Di Aug 11, 2009 6:15 pm
Ja, ja...diese kleinen Teufel denken sich teilweise die unmöglichsten Verstecke aus, um ein bisschen Privatsphäre zu haben; so scheint es mir zumindest.

Es ist schon eine Weile her, da musste ich auch fast schon wieder Interpol einschalten, weil ich meine Nelly nicht finden konnte. Nach mehreren Stunden der Suche bemerkte ich schließlich, dass ein Bild im Schlafzimmer auffallend stark wackelte. Mein erster Gedanke: Ein Erdbeben! Hier in Mannheim? - Wohl kaum!!! - Tja, und plötzlich schaut mich ein gestreiftes Schnäutzchen an.

Leute, glaubt mir...wenn ihr so etwas seht, vergesst ihr den vorangegangenen Stress; total süß, oder?

Hier, das Täterfoto:
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 159
Registriert: Fr Jul 04, 2008 4:17 pm
Wohnort: Stuttgart
BeitragVerfasst: Do Aug 13, 2009 7:53 am
Tja Speed ist da auch ein Versteckungskünstler, allerdings sehr auffallend.
Der Herr hat nun herausgefunden, wir man Reißverschlüsse aufmacht und sitzt nun ständig in unseren Rucksäcken und beißt sich von innen nach außen... und das ist sehr auffällig, wie der Rucksack dann wackelt...
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 68
Registriert: Fr Sep 18, 2009 9:05 am
Wohnort: schaffhausen (switzerland)
BeitragVerfasst: Fr Okt 02, 2009 9:58 am
Daisy hat mich auf diesen Tread aufmerksam gemacht und fand ich soll doch meine Story auch mal hier reinposten..leider hat meine aber kein Happy End.

Also..es war Mittwoch der 23. September.
Am Tag davor habe ich für meinem kleinen Muffin (geboren April 09) eine neue Voli in einen Tierfachmarkt wo mir versichert wurde, dass diese für Streifis geeignet sei, gekauft.
Diese haben meine Kollegin und ich mit voller Freude zusammengebaut.
Zur Sicherheit haben wir die Voli aber noch überall nach Ausbruchmöglichkeiten untersucht...nichts! Okay! Alles einrichten und dann darf Muffin umziehen.

Am anderen Morgen sass er auch noch friedlich drin.
Als ich zur Arbeit ging, habe ich aber sicherheitshalber alle Türen zu Küche, Bad etc. zugemacht, auch die Fenster...
Über Mittag bin ich extra nach Hause um nach Ihm zu schauen..da kletterte er auch noch neugierig Überall rum...

Um ca. 17.00 Uhr bin ich dann nach Feierabend nach Hause gekommen.
Wo ist Muffin? *herzStillstand*
Habe alle Häsuchen kontrolliert, das Streu durchgewühlt usw...
Mit Schrecken stellte ich fest, dass bei der Voliere unten bei der Auszugwanne nur bei einer Stelle Streu auf dem Boden lag...dort habe ich mal die Hand reingestreckt...passte komplett rein, na TOLL!

...völlig paranoid bin ich durch die Wohnung gekrochen und habe jedes erdenkliche Loch, jede Schublade, alle Schränke Sofas, Sessel, Bett etc. abgesucht - ich glaube sogar den Kühlschrank hab ich aufgemacht.... nunja...kein Erfolg...
...im Treppenhaus? Nichts...Keller? Alle Fenster offen, NA TOLL!!


In den darauf folgenden Nächten habe ich nur mit einem Ohr geschlafen in der Hoffnung doch noch ein Lebenszeichen vom Muffin zu bekommen...leider aber keine Geräusche gehört....

Überall in der Wohnung Leckerlis verteilt, "Fallen gestellt"....Mehl gestreut um Spuren zu finden...auch nichts!

Bis vor kurzem habe ich auch immer alle Fenster zugehalten weil ich immernoch der Hoffnung war, dass er irgendwo in der Wohnung ist...


Seit seinem Ausbruch ist nun mehr als eine Woche vergangen...
Scheinbar konnte er irgendwo aus der Wohnung in den Keller gelangen wo immer alle Fenster offen sind...

Weil nun seit seinem Ausbruch mehr als eine Woche vergangen ist, wurde mir geraten die Hoffnung auf seine Rückkehr aufzugeben.

Schweren herzens hab ich das getan und wünsche meinem Muffin in der Freiheit alles Gute...ich hoffe er hat noch genügend Urinstinkt und wird auch den bald folgenden Winter überstehen....

Machs gut mein Süsser!
Dateianhänge
muffinganz.jpg
muffinganz.jpg (199.58 KiB) 7647-mal betrachtet
Zuletzt geändert von tschuuls am Fr Okt 02, 2009 11:37 am, insgesamt 1-mal geändert.

Hörnchenfan
Beiträge: 25
Registriert: Do Aug 06, 2009 7:59 am
Wohnort: Schweiz
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Fr Okt 02, 2009 11:08 am
    hallo tschuuls

    das tut mir wirklich leid wegen deinem kleinen... hoffe ihm wird es in der freiheit auch gut gehen...=((

    nur churz ne frage, damit es für mich verständlicher ist... muffin ist am 30.9 abgehauen?? dann kann es aber noch nicht über einer woche sein, seiter abgehauen ist oder habe ich da was falsch verstanden? :oops:

    wünsche dir einen guten start mit deinem neuen streifi (habe in einem anderen thread gelesen, dass du eins bekommst oder schon hast)

    LG
    Fipsy
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 68
    Registriert: Fr Sep 18, 2009 9:05 am
    Wohnort: schaffhausen (switzerland)
    BeitragVerfasst: Fr Okt 02, 2009 11:37 am
    23. wars sorry...

    merci für die wünsche:)
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 72
    Registriert: Fr Okt 16, 2009 10:26 am
    Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.
    BeitragVerfasst: So Okt 18, 2009 9:01 am
    mir ist auch sowas mal passiert ich wollte nach meinem streifi gucken da ich sie den halben tag noch nicht gesehen hab. Ich hab in ihr lieblings haus geguckt aber da war sie nicht in ihrer hängematte war sie auch nicht dann mußte ich mit schrecken feststellen das eine kleine tür des käfigs offen stand. aber dann habe ich sie züm gluck in ihrem spielzeug endekt (einen eierkatong mit einem loch und an den enden futter drinn)
    so bin ich noch mit einem schok davon gekommen und ich hate glück das meine kleine eh nicht so gern aus ihr käfig geht
    Das Geheimniss im können, liegt im wollen.

    Newbie
    Beiträge: 5
    Registriert: Mi Dez 16, 2009 8:57 am
    Wohnort: Tröndel
    BeitragVerfasst: Do Dez 17, 2009 10:04 am
    Es scheint wirklich als wären die Streifis Meister im ausbüchsen. Zum Glück sind sie bei meinem Freund noch nie ausgebüchst. Wie ich ja schon mal im Forum geschrieben habe werde ich jetzt dann bald mit ihm und den beidern kleinen zusammenziehen. Wir sind momentan auch fleißig auf der Suche nach einer Mietwohnung in Freiburg. In der neuen Wohnung werden wir dann schon im vorhinein schauen wo die Kleinen eventuell ausbüchsen könnten und die stelle dann schon mal sicher machen.

    @tschuuls: ISt dein kleiner Racker wieder aufgetaucht?
    Geschichte schreiben ist eine Art, sich das Vergangene vom Halse zu schaffen.
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 68
    Registriert: Fr Sep 18, 2009 9:05 am
    Wohnort: schaffhausen (switzerland)
    BeitragVerfasst: Do Dez 17, 2009 10:28 am
    nein... :(

    Hörnchenfan
    Beiträge: 181
    Registriert: Mo Apr 27, 2009 10:34 am
    Wohnort: Köln
    BeitragVerfasst: Do Dez 17, 2009 9:31 pm
    Auch ich bin schon in den zweifelhafen Genuss gekommen mein kleines Streifenhörnchen zu suchen.

    Es war ein Freitag morgen. Ich war in Hektik, da ich mal wieder zu spät aufgestanden bin. Das Hörnchen lief schon herum.
    ich hab vergessen im Badezimmer die Tür zu zumachen, und der kleine hat sich hereingeschlichen, ohne das ich es gesehen habe.
    Als ich losfahren wollte, musste ich ihn einsperren, aber ich habe ihn nicht gefunden. Ich bin dann auch ins Bedezimmer gegangen, habe ihn aber auch nicht sofort gesehen.
    Irgendwann habe ich ihn Piepsen gehört, bald auch ein kratzen und rascheln.
    Newton war im badezimmer an den Heizungsrohren hochgeklettert und dann hinter die Wandverkleidung gefallen.
    Ich hab total Panik bekommen, da auch die Abflosrohre hinter dieser Wand verlaufen.
    In Panik hab ich meinen Papa angerufen. Der kam dann vorbei. Wir haben zusammen die ganze Badezimmerverkleidung abgerissen Mit den ganzen Fließen und so weiter -.-.
    Und der Kleine saß verängstigt in der Ecke und war mehr als erfreut, als ich meinen Arm hingehalten habe, damit er da rausklettern kann.
    Ich war sehr froh, dass ich den kleinen wieder hatte. Leider bin ich dann nicht mehr zu arbeit gekommen.. aber für das Hörnchen mach ich doch alles.

    LG
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 68
    Registriert: Sa Feb 20, 2010 4:04 pm
    Wohnort: Bei Koeln.
    BeitragVerfasst: Mi Feb 24, 2010 8:12 pm
    Nach all' den Geschichten will ich auch mal unsere Erzaehlen.
    War irgendwann Freitgs, Fengari lief rum waehrend ich den abend plante.
    Wollte dann schnell unter die Dusche springen und ihn so lange alleine im Zimmer lassen.. Pustekuchen!
    Anscheinend kletterte er an meinem Haufen Klamotten rum die ich ins Bad schleppte.
    So weit, so gut.
    Nach dem duschen hoerte ich ein komisches Platschen und fragte mich woher das kommen koenne da nirgendwo mehr Wasser war.
    Weil das schon irgendwie gruselig war suchte ich im Bad und schaute schließlich in die Toilette (der Toilettendeckel war zu!).
    Und wer glaubt's.. da saß mein kleiner Fengari drin.
    Gott! Habe ich einen Schreck gekriegt und meinen Aermsten erstmal rausgefischt!
    Anscheinend kann der Kleine schwimmen oder so.. mir wird immernoch flau wenn ich daran denke dass er haette ertinken koennen :?
    Naja er war klitsch nass und wurde erstmal mit einem Handtuch halbwegs getrocknet, dann wieder in den Kaefig verfrachtet mit handtuch und Rotlichtlampe, damit er sich nicht erkaeltet oder so.
    Nach dem er getrocknet war und wieder Nuesschen in den Pfoetchen halten durfte war seine Welt wieder in Ordnung!
    Ins Bad kommt der Kleine mir nie wieder!

    Hörnchenfan
    Beiträge: 11
    Registriert: So Sep 21, 2008 10:36 am
    Wohnort: Neukirch/Schweiz
    BeitragVerfasst: Do Feb 25, 2010 10:36 am
    Hallo zusammen!Also ich hatte auch einige Erlebnisse mit meinem Chap.
    Eine davon ist folgende: Wir hatten ihn noch nicht lange und wussten deshalb noch nicht, wie er sich ausserhalb des Käfigs verhalten würde.
    Mit Vorliebe kletterte er in der Küche auf die Kombination die fast bis zur Decke reicht. Was wir nicht wussten, zwischen Kombination und Wand war ein Spalt und Chap wusste nichts besseres also dort runter zu klettern. Aber es geht noch weiter. In der Kombination eingebaut war der Backofen und somit hatte es in der Wand auch ein Loch für den Anschluss und mein neugieriger Streifi fand dass natürlich super! Da es bereits später Nachmittag war, sah Chap keinen Grund mehr da raus zu kommen und hatte sich schlafen gelegt. Na ja für mich war es eine ziemlich unruhige Nacht da ich nicht sicher war, ob er auch wieder hervor kommen wird. Aber siehe da am Morgen früh war er wieder sprang er frisch fröhlich im Wohnzimmer herum und ging auch schön brav wieder in seinen Käfig. Ich war heilfroh. Die anderen Male verkroch er sich unter der Kombination da ich vergessen hatte unter der Abwaschmaschine abzudecken. Aber heute weiss ich, dass er immer wieder hervorkommt. Es braucht einfach etwas Geduld.
    Vorherige

    Zurück zu Sonstiges

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

    cron