filli eingeschläfert

Krankheitszeichen, Prävention, Gesundheit

Moderator: Moderatoren


Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Sa Jul 16, 2011 3:13 am
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Sa Jul 16, 2011 10:12 pm
    Hallo Leute mein Streifenhörnchen Filli wurde heute eingeschläfert leider konnte mir der Tierarzt nichts genaues sagen vielleicht weiß einer von euch weiter. Ich möchte einfach nur wissen ob es an mir lag. Sie war ca. 4Monate alt seid 2Monaten habe ich sie von einem Privatzüchter Es soll auch einer der besten in der Umgebung sein. Sie hat sich seid gestern kaum bewegt und nichts Getrunken, Gefressen.Sie saß auch nur in einer Ecke rum und konnte auf den Hinterbeinen kaum Laufen. Ich habe auch keine Giftigenpflanzen oder sonnstiges in meinem Zimmer und der Käfig war ein Gebrauchter den ich geschenkt bekommen habe. Ich habe ihn auch Gründlich ca 1 1/2Stunden gereinigt bevor ich sie dort reingesetzt hatte. Genug Zweige und Klettermöglichkeiten hatte sie. Filli hat auch 3 Häuser eins auf dem boden eins fast ganz oben im Käfig und nochmal 3Kokusnusshäuser an einer Schnurr in der Mitte des Käfigs ausserdem hatte sie einen eigenen Futter und Trinkplatz und habe ihr ein Bad mit Vogelsand gemacht (wie bei Chinchillas). Sie bekam auch ab undzu Eiweiß und Frisches Obst (ohne Kerne). Mir macht es einfach zu schaffen das ich nicht weiß ob ich daran schuld war. Der Tierarzt meinte es könnte daran liegen, dass die Wirbelsäule angeknackst oder gebrochen war. Weiß jemand von euch was sie gehabt haben könnte? :(
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Jul 17, 2011 8:18 am
    Hi,

    leider können wir dir auch nichts genaues sagen. Es tut mir leid für dich und für Filli.

    Gerade im ersten Lebensjahr kommt es immer wieder vor, das Jungtiere versterben. Woran das genau liegt weiß keiner. Jungtiere sind natürlich mit einem ungeheuren Bewegungsdrang ausgerüstet und neigen zu wilden Sprüngen, die auch manchmal nicht mit besonderer Treffsicherheit hervorstechen. Da kommt es schnell zu Unfällen.
    Es kann aber auch ein Infekt gewesen sein, oder etwas angeborenes. War den etwas ungewöhnliches vor der aufgetretenen Krankheit an dem Hörnchen zu bemerken ( Fell, Augen, mehr Schlaf, ungewöhnliches Fress oder Trinkverhalten)?
    Ich würde auf jeden Fall mit dem Privatzüchter sprechen, vielleicht ist etwas mit dem Wurf gewesen und er hat auch Informationen über die Halter der Geschwister erhalten.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben

    Zurück zu Krankheiten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron