Tabsi krank?

Krankheitszeichen, Prävention, Gesundheit

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 19
Registriert: Do Okt 30, 2008 4:04 pm
Wohnort: chemnitz
BeitragVerfasst: Mo Jun 20, 2011 11:07 am
Mein Tabsi verhält sich seit ein paar Stunden etwas eigenartig. Er ist eigentlich noch etwas scheu und flitzt weg wenn man ihn anfassen will oder duckt sich. Gerade eben hat er garnichts von beiden gemacht. Ich hab ihn angestubst und er hat überhaupt nicht reagiert. Auch auf hochheben hat er kaum reagiert. Eben ist er ins Haus und als er wieder rauskam hat er gerufen wie bei der Paarungszeit. Er ist aber ein Männchen und erst ca 14 Wochen alt.
Kann mir jemand helfen?
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 75
Registriert: So Mai 01, 2011 2:38 pm
BeitragVerfasst: Mo Jun 20, 2011 3:25 pm
ich denke nicht das der kleine krank ist soweit ich das beurteilen kan..
meine kleine bleibt auch manhcmal reglos sitzten... und flitzt dann an einen ort wo sie anfängt s zwitschern.. woher das kommt weiß ich allerdings auch nicht..
Mfg

die Jojo;)
Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 2121
Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Jun 20, 2011 4:45 pm
    Hi,

    Hörnchen verfallen manchmal in eine Art kurze Starre, wenn sie sich vor etwas fürchen und erschrocken sind. Dann kommt es auch zu Pfeifgeräuschen.
    Beobachte mal und berichte, wenn der Zustand von Dauer ist oder dir sonst etwas komisch vorkommt.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 464
    Registriert: Do Jul 01, 2004 8:36 pm
    Wohnort: 46539 Dinslaken
    BeitragVerfasst: Mo Jun 20, 2011 8:23 pm
    Hi,
    wenn sich ein scheues Hörnchen hochheben läßt, klingeln bei mir alle Alarmglocken :(
    Bild Hörnchenzucht Dymar
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 19
    Registriert: Do Okt 30, 2008 4:04 pm
    Wohnort: chemnitz
    BeitragVerfasst: Mo Jun 20, 2011 8:30 pm
    Also später ist er wieder im Käfig rumgesprungen als wäre nichts gewesen. Mir ist nur aufgefallen das er heut wenig Häufchen gemacht hat, so gut wie garnicht. Ansonsten macht er immer alles voll
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 464
    Registriert: Do Jul 01, 2004 8:36 pm
    Wohnort: 46539 Dinslaken
    BeitragVerfasst: Mo Jun 20, 2011 10:02 pm
    Eigenen Antwort gelöscht. Sorry! [-o<



    Ich werde jetzt erst mal eine Selbststudie machen, über mein Häufchen - Mengenverhältnis am gleichen Ort hinterlassen, unter Berücksichtigung meiner zugeführten Nahrung und deren Darmverweilzeit. :^o bevor ich hier eine unpreziese Aussage mache [-X
    Bild Hörnchenzucht Dymar
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 19
    Registriert: Do Okt 30, 2008 4:04 pm
    Wohnort: chemnitz
    BeitragVerfasst: Di Jun 21, 2011 2:30 pm
    Mein Tabsi macht immer in eine Ecke,daher kann ich darüber urteilen wie oft er ein Häufchen macht :wink:
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Di Jun 21, 2011 3:55 pm
    Hi,

    denkst du dein Hörnchen hat Verstopfung? Beobachte das Tier mal beim "Geschäft" geht es locker, oder sieht es geqält aus? Wie ist die Konsistenz der Knöddelchen? Ist das Fresservhalten anders? z.B. Weniger? Wird das Tier schlanker? Wieviel wiegt das Tier? Wie schaut das Fell aus- struppig? Augen sind klar und schwarz oder anders.
    Ist das mit der Starre noch einmal vorgekommen, oder war es sogar ein einmaliges Ereignis.

    Wir brauchen mehr Informationen, ggf. dein Hörnchen einen Tierarzt.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 19
    Registriert: Do Okt 30, 2008 4:04 pm
    Wohnort: chemnitz
    BeitragVerfasst: Di Jun 21, 2011 4:03 pm
    Also die Köddel sind weniger und etwas fester als sonst. Genau kann ich es nicht beurteilen, weil er meist dazu noch pipi macht :wink:
    Aber an sich scheint es ihm besser zu gehen. Er springt wieder normal im Käfig rum und futtert alles was man ihm durchs Gitter gibt.
    Starr liegt er nur rum wenn er gerade im Halbschlaf ist. Er schläft tagsüber gern mal auf seinem Haus.
    Saufen tut er etwas weniger als sonst. Könnte evtl daran liegen das die Köddel fester sind.
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Di Jun 21, 2011 5:57 pm
    Hi,

    weniger trinken und z.B. auch weniger Obst hat Auswirkung auf die Festigkeit der Knöddelchen. Wie bist du denn zu der Aussage mit den wenig Knöddelchen gekommen? Wenn er immer in eine Ecke macht wird die Beurteilung schwierig. Im Halbschlaf werden Hörnchen nicht starr. Sie schlafen und schecken hoch, wenn sie z.B. angestubst werden oder ein Geräusch ihnen nahe kommt.
    Kann mir so recht keinen Reim auf die Aussagen machen. Fakt ist wie Marian geschieben hat. Läst sich ein scheues Hörnchen einfach so hochnehmen und ist letargisch oder komatös ist es meist richtig krank. ( Winterruhezeiten sind hiervon ausgenommen, aber der Kalender sagt ja gerade auch etwas anderes )

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 464
    Registriert: Do Jul 01, 2004 8:36 pm
    Wohnort: 46539 Dinslaken
    BeitragVerfasst: Di Jun 21, 2011 9:50 pm
    moonlady hat geschrieben:Also die Köddel sind weniger und etwas fester als sonst. Genau kann ich es nicht beurteilen, weil er meist dazu noch pipi macht :wink:
    Aber an sich scheint es ihm besser zu gehen. Er springt wieder normal im Käfig rum und futtert alles was man ihm durchs Gitter gibt.
    Starr liegt er nur rum wenn er gerade im Halbschlaf ist. Er schläft tagsüber gern mal auf seinem Haus.
    Saufen tut er etwas weniger als sonst. Könnte evtl daran liegen das die Köddel fester sind.


    Also, ich versuche mal zu verstehen.
    Köttel sind fester. Aber du weist es nicht, weil er pipi drüber macht.
    Aber es geht ihm besser. aha!
    Starr ist er nur im Halbschlaf. Im Vollschlaf also nicht?
    Saufen tut er weniger, aber die Pipimenge ist gleich? Köttel sind fest, aber durch die Pipimenge nicht so genau zu erkennen.

    Alles klar, ich suche gerade meine Glaskugel und schaue mal, ob dein Hörnchen krank ist.

    Sorry, so Fragen lese ich täglich, preziese verfasst, ohne Aussagekraft und man erwartet noch, das man eine fachkundige Auskunft bekommt. =D>

    Und plötzlich ist alles wieder in Ordnung weil meistens keine sachbezogenen Rückantworten mehr kommen. Oder Tage später, dann könnte das Hörnchen im Erstfall schon tod sein.

    Streifiger Gruß
    Marian
    Bild Hörnchenzucht Dymar
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 19
    Registriert: Do Okt 30, 2008 4:04 pm
    Wohnort: chemnitz
    BeitragVerfasst: Mi Jun 22, 2011 3:16 pm
    Also nochmal von vorn:
    Er hat weniger Köddel gemacht als sonst und die meisten davon waren fester als sonst.
    Er macht meist noch Pipi drüber, daher kann man das nicht auf alle Köddel festlegen ob sie fester sind. Und er macht immer in die selbe Ecke, die mache ich aber am Tag mehrmals sauber.
    Und wegen dem starr Daliegen...
    Ich kenns eben nur aus dem Halbschlaf das er da nicht so schnell reagiert, also er hat die Augen auf aber starrt halt irgendwo hin.
    Aber diesmal wars halt anders.
    Ihm gehts aber wieder gut!
    Und ihr könntet ruhig etwas freundlicher sein...
    Ist ja auch nicht so das es mein erstes Hörnchen ist. Ich kenn es halt nur von meinen damaligen Hörnchen nicht. Die hatten maximal Durchfall, ansonsten waren sie nie krank.
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mi Jun 22, 2011 5:45 pm
    Hi,

    vielleicht hat er ja auch andere Dinge aus seinem Futter oder in anderer Menge gefressen? oder andere Obstsorten. Das alles hat Auswirkung auf die Festigkeit der Knöddelchen und auch auf die Pippimenge, da Obst unterschiedlich viel Flüssigkeit enthält.
    Kann dir nicht sagen, ob etwas unnormal ist, dazu sind mir die Auskünfte zu unpräziese und der Hintergrund schlecht präsentiert bzw. in den Angaben komplett ausgeblendet.
    Hörnchen die z.B. stundenlang durch Zimmer geturnt sind suchen sich irgendwann ein nettes Plätzen und schalten ab. Dann täumen sie für uns oft mit offenen Augen. Reagieren aber immer auf Bewegung, z.T. halt verzögert. Das gleiche kann passieren wenn das Tier sich fürchtet und vor Schreck starr wird, aber auch hier löst sich die Bewegungsunfähigkeit bei Berühung oder Ansprache schnell. Wenn mann allerdings in dieser Situation das Hörnchen mit der Hand geift, könnte man schneller sein, als das Tier reagiert. Das ist jetzt nicht böse gemeint und wir sind auch nicht unfreundlich.

    Fakt, ohne genügend informationen zur Situation, Umfeld und was war anders, könnte anders sein als sonst, eigene Vermutungen die man meitteilt und fragt ob es sein kann ist es müßig eine zufriedenstellende umfassende Antwort zu erwarten.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 464
    Registriert: Do Jul 01, 2004 8:36 pm
    Wohnort: 46539 Dinslaken
    BeitragVerfasst: Mi Jun 22, 2011 10:04 pm
    moonlady hat geschrieben:Also nochmal von vorn:
    Und ihr könntet ruhig etwas freundlicher sein...


    Hi,
    freundlichkeit beginnt im eigenen ersten Beitrag. Vielleicht mit Hi, Hallo oder sonstiges beginnen.
    Das Wort "Bitte " nicht vergessen und ein Schlußgruß mit Name anfügen.

    Das nur mal als Randbemerkung.

    Wir versuchen zu helfen, aber es kommen von dir keine konkrete Rückantworten mit detalierten Aussagen.

    Streifiger Gruß
    Marian
    Bild Hörnchenzucht Dymar
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 68
    Registriert: Sa Feb 20, 2010 4:04 pm
    Wohnort: Bei Koeln.
    BeitragVerfasst: Do Jun 23, 2011 11:22 am
    Halloechen!
    Mein Hoernchen verfaellt auch gerne mal in eine Art starre, warum genau weiss ich nicht aber das ist normal.
    Geht auch fix wieder weg und dann ist alles wie immer.

    Mal so an die Allgemeinheit, ist's nicht gut fuer den Hoernchenstuhl dann viel Apfel zu verfuettern? Bei Menschen soll das ja angeblich klappen o.o

    Wegen der Freundlichkeit, regt euch nicht auf. Wenn man denkt dass sein kleiner Schatz krank ist kann man auch mal Floskeln vergessen.
    @moonlady: Hauptsache deinem Streifenvieh geht es gut und wenn nicht, sind die Leute hier immer bereit deren Wissen mit dir zu teilen (:
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Jun 23, 2011 12:38 pm
    Hi,

    @Dorn- Apfel mach Streifis Stuhl tatsächlich großvolumiger und leichter Absetzbar. Unser erstes Hörnchen hatte im Oma Alter öfter mal das Problem von sehr festen Stuhl. Mit täglich Apfel konnte man Ihr sehr gut helfen.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 19
    Registriert: Do Okt 30, 2008 4:04 pm
    Wohnort: chemnitz
    BeitragVerfasst: Do Jun 23, 2011 4:22 pm
    Also anderes Obst habe ich nicht gefüttert und anderes Futter auch nicht.
    Freilauf bekommt er noch nicht, also erschöpft kann er daher nicht gewesen sein.
    Hab ihn ja erst 5 Wochen und man soll die kleinen ja erstmal an sich und die Umgebung gewöhnen.
    Einfach so nach ihm gegriffen hab ich auch nicht und würde ich auch nie tun. Ich hab ihn mehrmals angestubst und als er nicht wirklich reagiert hat hab ich ihn leicht angehoben.

    Und nochmal zur Freundlichkeit: Wie schon geschrieben wurde, wenn man Angst hat das sein Tierchen krank ist, vergisst man sowas schnell mal.
    War von mir ja auch nicht unfreundlich oder böse gemeint.

    Also meinem Tabsi geht es wieder gut. Köddel sehen normal aus und Pippi auch. Er verhält sich auch wieder völlig normal.

    Zurück zu Krankheiten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    cron