Mandel

Über die Ernährung unserer kleinen Freunde, Fragen, Antworten & Tipps zur richtigen Ernährung

Moderator: Moderatoren


Hörnchenfan
Beiträge: 181
Registriert: Mo Apr 27, 2009 10:34 am
Wohnort: Köln
BeitragVerfasst: So Mai 03, 2009 11:30 am
Ich bin Ratlos

Ich hab schon oft gelesen, das Mandeln für Streifenhörnchen giftig sein sollen, dann stand in nem Forum , dass nur die Pflanze - aber nicht die Nuss giftig wäre.
In nem Buch hab ich dann gelesen, dass man süße Mandeln füttern könnte, aber keine Bittermandeln.

Und um mich dann völlig zu verwirren, hab ich in einer Tierhandlung Nagerfutter ( stand expliziet drauf, dass das auch für Hörnchen geeignet wäre ) gefunden, wo Mandeln drin waren.

Weiß jemand von euch, wie das jetzt ist? Ich blick da irgendwie nicht mehr ganz so druch.

LG
BeitragVerfasst: So Mai 03, 2009 12:50 pm
Hallo Carola,
ja, ich verstehe, was Du meinst. Mir ging es vor kurzem ähnlich. Ich hatte bisher immer einen großen Bogen um Mandeln gemacht, weil genauso wie Du nicht zwischen gut und schlecht differenzieren konnte. Ich habe mir dann über SKIP fachmännlichen Rat eingeholt und dieses Wissen gebe ich nun gern an Dich weiter.

Nabel des Anstoßes war, dass ich auf eine tolle Nussmischung gestoßen bin, in der neben getrockneten Kirschen eine Reihe von tollen Nüssen sind; eben auch Mandeln.
Diese! Mandeln sind so genannte SÜßMANDELN. Diese kannst Du generell mit ruhigen Gewissen füttern.

Die Alarmglocken sollten bei Dir schellen, wenn Du irgendwas in Richtung BITTERMANDELN ließt. Diese! Mandeln sind absolut ungeeignet und, um ein wenig Dramatik in die Sache mit einfließen zu lassen, unter Umständen tödlich für Dein Streifenhörchen.

Erfahrungsgemäß stehen Streifis ohnehin eher auf andere Nüsse. Generell gilt: Nüsse mit hohem Fettgehalt solltest Du eher seltener verfüttern.

Um Dir einen kleinen Überblick zu verschaffen, kannst Du dir ja mal dies anschauen: http://www.neuform-international.de/pdf ... Saaten.pdf


Liebe Grüße
Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 1951
Registriert: Fr Mai 30, 2003 8:19 pm
Wohnort: Darmstadt
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Mai 03, 2009 1:00 pm
    Hallo,
    gut, nachdem ich die Suchenfunktion hier mal betätigt habe, möchte ich mal etwas genauer auf das Thema Mandeln eingehen.

    Süßmandeln und auch Krachmandeln sind in Ordnung und können ohne bedenken gefüttert werden. Diese Mandeln bekommt man im Supermarkt in der Backwarenabteilung als ganze Mandeln.

    Bittermandeln soll man nicht verfüttern, weil dort der Stoff Amygdalin enthalten ist, der sich im Körper zu Blausäure aufspaltet. Für Kinder sind Bittermandeln schon in kleinen Mengen lebensgefährlich, bei Erwachsenen braucht es schon eine größere Menge. Und weil diese Mandelsorte eben solche Vergiftungen auslösen können, kann man sie auch nicht einfach so im Supermarkt kaufen. Man kann die Bittermandel auch sehr gut geschmacklich von der Süß- und Krachmandel unterscheiden, weil diese eben sehr bitter schmeckt.

    Es ist nicht definitv geklärt, ob Streifenhörnchen ebenfalls dieses Stoff aufspalten können und dadurch vergiftet werden können.

    Wer jedoch bedenken hat, der kann die Mandeln ja auch weglassen und muss sie nicht füttern, das ist meine Meinung. Ich persönlich geben meinen Hörnchen schon immer täglich eine Süßmandel und sie haben keinen Schaden davon getragen.
    Liebe Grüße
    Cornelia und Lilly

    www.BURUNDUK.de

    www.klzg.de ;-)

    Hörnchenfan
    Beiträge: 181
    Registriert: Mo Apr 27, 2009 10:34 am
    Wohnort: Köln
    BeitragVerfasst: Mo Mai 04, 2009 8:13 am
    Danke für die hilfe...

    Ich hab meinem (zukünftigen) Streifenhörnchen aus Portugal einen riesigen Eimer Mandeln mitgebracht. Die habe ich da in einem wilden Waldstück gesammelt und schmecken viel besser als die gekauften.

    Mal sehen ob es was für meinen kleinen ist....


    Besten Dank nochmal

    LG
    Carola

    Zurück zu Ernährung

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    cron