ungeröstete Erdnüsse

Über die Ernährung unserer kleinen Freunde, Fragen, Antworten & Tipps zur richtigen Ernährung

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 1951
Registriert: Fr Mai 30, 2003 8:19 pm
Wohnort: Darmstadt
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Sa Mär 01, 2008 2:41 pm
    Hallo,
    man hört ja hier und da, immer mal wieder, das man gerröstete Erdnüsse nicht so gut sein sollen für unsere Lieblinge.
    Und da ich noch keine Erdnüsse gefunden habe, die nicht geröstet sind, bin ich letztens beim Einkaufen doch tatsächlich
    auf ungeröstete Erdnüsschen gestoßen. Ich hab sie logischerweise gleich mal mitgenommen. Als ich die Packung
    aufgemacht habe, war ich von den Nüssen positiv überrascht. Sie waren recht groß, sahen schön gelb, sauber und
    lecker aus. Als ich sie probiert habe, hat man richtig gemerkt, das sie noch frisch sind.
    Für alle die diese Nüsse auch mal ausprobieren wollen, es sind dieOfennüsse der Firma Kluth
    Liebe Grüße
    Cornelia und Lilly

    www.BURUNDUK.de

    www.klzg.de ;-)
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 1951
    Registriert: Fr Mai 30, 2003 8:19 pm
    Wohnort: Darmstadt
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Sa Mär 01, 2008 7:00 pm
    Hallo,
    deshalb hab ich ja geschrieben, das sie sehr sauber und lecker aussehen.
    Und ganz ehrlich, es kann immer mal irgendwo was dran sein. Wenn wir
    das umgehen wollen, dann dürfen wir entweder nichts mehr füttern oder
    keine Tiere mehr halten.
    Aber zu deiner Frage, ja das rösten sollte die evtl. vorhandenen Sporen abtöten,
    aber da dies wiederum auch bedenklich ist, kann man es sich jetzt aussuchen.
    Weiterhin sollte man Erdnüsse sowieso nur in Maßen füttern, denn diese
    und Sonnenblumenkerne, können bei übermäßigem Verzehr zu einer
    Knochenerweichung führen.
    Ach Mensch, eigentlich wollte ich nicht so viel dazu schreiben, aber es
    nützt ja alles nichts :wink: Irgendjemand findet ja immer eine Frage.
    Liebe Grüße
    Cornelia und Lilly

    www.BURUNDUK.de

    www.klzg.de ;-)
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 33
    Registriert: Do Feb 07, 2008 11:16 pm
    Wohnort: Wien
    BeitragVerfasst: So Mär 02, 2008 12:43 pm
    Skip hat geschrieben:... Erdnüsse sowieso nur in Maßen füttern, denn diese
    und Sonnenblumenkerne, können bei übermäßigem Verzehr zu einer
    Knochenerweichung führen.

    Sonnenblumenkerne
    Die zahlreichen Kerne befinden sich in der Mitte der Sonnenblume. Durch deren Inhaltsstoffe von über 90 % ungesättigten Fettsäuren, Vitamin E, Vitamin D, Vitamin K, Vitamin B, Vitamin A, Vitamin F, Karotin, Calcium, Iod und Magnesium sind die Sonnenblumenkerne sehr gesund. Das Öl der Kerne stärkt Herz und Kreislauf, sorgt für starke Knochen, dient der Vorbeugung gegen Zahnfleischbluten und Parodontose.

    Bei einer Knochenerweichung fehlt ua "Vitamin D".
    Dies ist aber im Kern vorhanden.

    :?: :?: Wo kann man diese "Knochenerweichung" bei Konsum von Sonnenblumenkernen "fundiert" nachlesen :?: :?:

    Danke

    LG Werner
    Poml 09/1991 + 2000
    Wutzl 01/2008 - ?
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 1951
    Registriert: Fr Mai 30, 2003 8:19 pm
    Wohnort: Darmstadt
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Mär 02, 2008 4:31 pm
    Hallo,
    es nützt anscheint alles nichts. Schreib ich mit meinem dicken Erkältungskopf (der darauf eigentlich keine Lust hat) auch noch was zu der Problematik von übermäßigem Sonnenblumen- und Erdnussverzehr. Die Knochenerweichung entsteht durch eine Störung des Kalzium-Phosphor-Verhältnisses im Körper. In diesen Futtermitteln ist der Kalziumanteil gegenüber dem Phosphoranteil zu gering. Im übrigen zählen da auch Orangen dazu :wink: Begünstigt wird dieser Krankheitsverlauf durch fehlendes Sonnenlicht (UV-Licht zur Bildung von Vitamin D3, dieses wiederum zur Einlagerung von Kalzium in den Knochen gebraucht wird) Alles ganz knapp zusammengefasst.

    Nachzulesen ist dies in der Fachliteratur für Tierärzte.

    Wie wir unsere Emma damals aus einer Minikäfigpaarhaltung abgeholt haben, da bekam sie Winterfutter für Vögel (bestehend aus Sonnenblumenkernen und einem kleinen Teil Hanfkörner) und Erdnüsse. Sie ist zwar nicht von der Knochenerweichung betroffen gewesen (zumindest haben wir nichts feststellen können) aber durch den Fellausfall haben wir es mit der TÄ darüber gehabt, was sie vorher zu fressen bekommen hatte.
    Liebe Grüße
    Cornelia und Lilly

    www.BURUNDUK.de

    www.klzg.de ;-)
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 90
    Registriert: So Jan 16, 2005 5:54 pm
    Wohnort: Billerbeck
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Mär 02, 2008 6:18 pm
    Meine Tiere bekommen Erdnüsse als Leckerchen ungeröstet mit Schale sind da super wild drauf und bei ca 10 Nüssen pro woche sehe ich das mit den Knochenabbau gelassen.
    Bonbons essen födert Karies, Rauchen macht Lungenkrebs Pommes und zimt sind auch Gift für den Körper und so weiter.
    Genauso ist es mit den Hörnchen der eine sagt keine Weintrauben mit Kernen , der nächste nicht soviel Nüsse, nicht soviel Mehlwürmer, kein Steinobst und so weiter, ich bin der Meinung das Hörnchen sich in freier Natur auch einseitig ernähen weil die Früchte da auch nur zu bestimmten Zeiten reifen und dann auch in rauen mengen gegessen werden.
    Was mich wundert ist das es in manchen Gebieten scheinbar keine ungerösteten Erdnüsse oder Mehlwürmer gibt, in einem Umkreis von 10 Km gibt es bei mir mindestens 6 Zoogeschäfte bei dennen ich so etwas das ganze Jahr beziehen kann und bei uns ist es Ländlich.

    Gruß Norbert
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 1951
    Registriert: Fr Mai 30, 2003 8:19 pm
    Wohnort: Darmstadt
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Mär 02, 2008 7:32 pm
    Hallo,
    vielleicht hab ich jetzt auch was in den falschen Hals bekommen.
    Aber ich wollte hier eigentlich nur schreiben, das es von der und der Marke ungeröstete Erdnüsse gibt. Dann kommt der und stellt eine Sache in Frage, dann ein anderer der das wieder nicht versteht und der nächste hat auch noch was. Ich behalts in Zukunft einfach für mich.
    Liebe Grüße
    Cornelia und Lilly

    www.BURUNDUK.de

    www.klzg.de ;-)
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 33
    Registriert: Do Feb 07, 2008 11:16 pm
    Wohnort: Wien
    BeitragVerfasst: Mo Mär 03, 2008 4:15 pm
    Skip hat geschrieben:Dann kommt der und stellt eine Sache in Frage, dann ein anderer der das wieder nicht versteht und der nächste hat auch noch was.
    Also: So wie ich dies jetzt verstehe, würde es nur eine Knochenerweichung geben, wenn man (Hörnchen) zu wenig Sonnenlicht abbekommt.
    Ich wollte es eigentlich nur abklären, weil für mich die Fakten wiedersprüchlich waren.

    Skip hat geschrieben:Ich behalts in Zukunft einfach für mich.
    Das wäre Schade - Informationen weitergeben ist der Sinn eines Forums.
    Wenn dann Diskussionen entstehen ist dies nicht böse gemeint sondern erwünscht.

    Ich wünsche Dir gute Besserung :!:

    LG Werner
    Poml 09/1991 + 2000
    Wutzl 01/2008 - ?
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Mär 03, 2008 4:43 pm
    Hi,

    Kluth ist ua.eine Marke die man bei REWE oder Schlecker bekommt. Der Bezug von ungerösteteten Erdnüssen sollte dann kein Problem mehr sein. Die Reifeisenmärkte führen dies manchmal auch bei den Sämereien und Mehlsorten.

    Gute Besserung Cornelia :wink:

    Grüße
    Nande

    Hörnchenfan
    Beiträge: 181
    Registriert: Mo Apr 27, 2009 10:34 am
    Wohnort: Köln
    BeitragVerfasst: Do Jul 30, 2009 9:58 am
    Um nochmal auf das Rösten zurückzukommen:

    Ungeröste Erdnüsse kann man auch in manchen Angelshops kaufen.

    Newton steht total auf Hanfkörner. Diese wollte ich jetzt auch mal einzeln kaufen. Weil er die gerne mag, und da kann man noch ein bisschen dran herum knabbern.
    Ich habe bisher nur geröstete Hanfkörner gefunden? sind die für die Kleinen geeignet, oder sollte ich mich auf die Suche nach ungerösteten suchen?
    Was meint ihr?

    MFG

    Carola

    Zurück zu Ernährung

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

    cron