Es wurde geliefert, sah und siegte!

Hier können Alle grundlegende Fragen zu Hörnchen stellen, die noch keins haben oder erst seit kurzem Halter sind.

Moderator: Moderatoren


Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Di Sep 20, 2011 11:23 pm
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mi Sep 21, 2011 12:26 am
    Hallo, liebes Forum,
    ich habe mich nun doch mal hier angemeldet, weil diese Geschichte schon etwas schräg ist und mich ganz viele Tipps von euch sicherlich beruhigen würden. Ich lebte bisher in einem Haushalt mit 2 Kaninchen, Meerschweinchen, Teichfischen, 3 Katzen und was sonst noch so im Garten überleben darf. Vor etwa 3 Wochen rannte Kater Alvin bemüht unauffällig an mir vorbei und ich sah etwas puschelliges aus seinem Maul hängen...hinterher...geschüttelt...Kater entfernt...Fischfutterdose geleert...drüber! Und dachte: es sieht aus aus, wie ein Streifenhörnchen- aus dem Urlaub???Wie jetzt????Katzentaransporter präpariert...umgesiedelt, nur eine kleine Katsche auf dem Rücken entdeckt, 3 Std. später abgehauen, 4 Tage im Arbeitszimmer unauffällig gesucht, beim Essen beobachtet und doch nicht geschnappt.Weiter gesucht...Dann endlich in einer selbstgebauten Lebendfalle bekommen....Katzen inzwischen schon richtig sauer! Beim Tierheim gemeldet, die ganze Nachbarschaft verrückt gemacht, viel zu kleinen Übergangskäfig geliehen (nach Salto beschlossen), niemand vermisst es! Informiert, Dinge gebaut und gekauft, sehr lieb gewonnen, 1Q84 vorgelesen und dann :? ....Namen vergeben: Peppi. Trotz der echt schrecklichen Erfahrungen sitzt er, wenn ich mich langsam bewege und mit ihm rede, seit 1 Woche auf einer Ecke und sieht mir beim Lesen zu oder schläft in einem Miniplüschkörbchen und rollt sich wort gibt es nicht im forum auf dem Brettchen ein. Er ist häufig müde, was mich nicht wundert. Er geht in kein Häuschen, auch nicht, wenn ich telefoniere oder fernsehe. Nur ganz nah geht gar nicht, dann focchhht. Gestern habe ich sein neues Zuhaus fertig gestellt- im Arbeitszimmerregal von Ikea.( 80x60x165 cm)
    Ich glaube, es ist ein sehr junges Peppi, nun schon etwas gewachsen und er isst seeeehr gerne.
    Nun mal ein paar Fragen, die mich beschäftigen:
    1. Er liebt Quark, hat er auch ein wenig bekommen. Sollte ich wohl besser lassen, oder?
    2. Er hat Streu, Heu und Stroh, Papierrolle zerfetzt, baut aber kein Nest und sitzt in keinem der vier Häuschen. Er rupft nur Material aus dem kleinen Sofa zurecht, weil es ihm noch zu groß ist. Was kann er sonst verbauen? Sind Kapokschoten gut? Könnte ich ihm unbehandelte Schafwolle zum Nestbau anbieten? Oder als Decke gefilzt? :lol:
    3. Er liebt Mango und Weintrauben. Wenig Apfel und Banane, darf er Sojasprossen aus dem Supermarkt? Was ist sonst noch sinnvoll? Kann mann iwo gutes Futter bestellen, wie für die Ninchen?(Nicht nur JR Farm)
    4. Die Koi bekommen u.a. qualitativ sehr gute getrocknete Shrimps und Seidenraupen. Darf ich ihm sowas mal anbieten?

    P.S.: Uiiii, das war lang, bewegt mich aber sehr!.....dieses kleine Tier ist einfach großartig niedlich und eine Bereicherung. Ich kann es wirklich nicht ins Tierheim bringen...wahrscheinlich, weil es so entzückend mit den Augen klimpert :D
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mi Sep 21, 2011 7:34 am
    Hi,

    schön das du dich so rührend um das Streifi kümmerst und ihm nun auch ein neues Heim gibst. Lies am besten hier im Forum ggf. mit der Suchfunktion gefiltert. Viele Fragen werden so schon beantwortet werden können.
    Zum Nestbau: Würde ein Grasnest oder Heu- Korkröhre anbieten. Oft wird dies akzeptiert, wenn die Häuschen verschmät werden. Kleingerissenes Kosmetiktuch, Papiertaschentuch oder Klopapier ohne Duft- Pflegestoffe kannst du ebenfalls als Nistmaterial anbieten, genau wie Heu und Kapok.
    Zur Fütterung: Quark bitte keinen mehr geben. Unsere Hörnchen sind laktoseintollerant und bekommen von Milchprodukten Bauchweh. Gib lieber lebende Mehlwürmer oder Heuschrecken als Eiweisquelle. An Obst kannst du alle heimischen Obstsorten anbieten. Südfrüchte nur ganz wenig, wenn überhaupt.
    Hier im Forum findest du auch viele Beiträge zum Thema "Woher Futter beziehen" da wirst du sicherlich fündig.

    Wäre schön, wenn du uns weiterhin auf den laufenden hältst und ggf. auch ein paar Bilder von Peppi und dem neuen Käfig einstellen könntest.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben

    Newbie
    Beiträge: 3
    Registriert: Di Sep 20, 2011 11:23 pm
    Wohnort: Mülheim an der Ruhr
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Sep 25, 2011 10:35 pm
    Hallo,
    berichte mal halbkurz, was Peppi so anstellt...und das ist so einiges! Erstmal ist es gewachsen! Es, weil ich noch nicht sicher bin, ob Männlein oder Weiblein..am Käfig hochkletternd würd ich denken, eher Weib. Hab aber ja keine Erfahrungswerte...nur Meeris mit Riesenklöten ;) Glaube, Peppi mag sein neues Zuhause sehr. Neu seit heute ist, dass ich ein Näpfchen reinstellen darf aber danach nicht mehr berühren... es biss heftig in meinen Pulii! Wie böse...Wann immer ich tagsüber an den Käfig gehe, steht Peppi neben meiner Hand und nimmt, was ich ihm gebe oder geht wieder, wenn es nicht interressant ist. Holt alles vom Gitter, ist ganz aufmerksam und im Zimmer geschieht nichts mehr, ohne dass sie es mitbekommt. Ich finde sie schon sehr dominant! Aus dem Käfig fällt sie auch die Katzen an, wenn sie keinen Sicherheitsabstand wahren. Ich darf dagegen einiges! Nur nicht mehr das Näpfchen verschieben :) heute hat sie das erste Mal gebunkert und Nüsse in einer Kokusnuss mit Leiter versteckt. Vielleicht ist sie im Hinblick auf den Herbst ein wenig aggressiv? Auf jeden Fall möchte sie raus ins Zimmer und Kontakt scheut sie gar nicht mehr wirklich- egal mit welchem Lebewesen. Ich bin ihr wohl ganz lieb...wenn ich mit ihr rede, kuschelt sie sich wieder ins Körbchen, aufgefüllt mit Kapokbaumwolle und ist wieder weg! Aber so geht doch kein Winterschlaf??? Das Tier will einfach nichts verpasssen... und ich bin schon echt leise abends! Gegen 12 schläft sie dann fester.
    Mittlerweile glaube ich, dass ihre Besitzer glaubten, das sie bissig ist, weil sie richtig feste zugebissen hat. Ich habe im Augenblick eher das Gefühl, dass sie ihr neues Heim und ihren Napf verteidigt hat. Was hat meine Hand da auch zu suchen ? Ist ja kein Hund und ich halte meine Pfoten besser raus und reinige abends. Allerdings kommt sie immer und will Kontakt....hmmmm. Also, sie ist schon das genaue Gegenteil von dem, was alle so beschreiben...hoffentlich kein Mörderhörnchen...

    Glaub, es ist wirklich ein wildes Tier und ich muss mich wohl nach ihr richten. Ich bin total gespannt, was sie noch alles anstellen wird...das bleibt auf jeden Fall spannend!

    Sehr verwunderte Grüße von

    Steffi mit ett Peppi
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Sep 26, 2011 6:10 pm
    Hi,

    es ist Herbst, da ist es nicht ungewöhnlich dass Hörnchen ihr Futter verteidigen. Unser erstes Hörnchen verstand da auch keinen Spaß. Im Frühjahr war dann alles wieder normal und man konnte ans Futter ohne vorher Handschuhe anziehen zu müssen. Da ist eben noch sehr viel Natur in den Hörnchen.

    Wenn du keine Hoden siehst hast du wahrscheinlich eine weibliche Peppi :D daheim.

    Die Katzen würde ich nicht in den Raum mit Hörnchen lassen. Es gab schon mal den tragischen Fall das ein Hörnchen durch die Kralle der Katze im Käfig tödlich verletzt wurde als es am Gitter kletterte. Außerdem ist die Katze Fressfeind des Hörnchens. Keine optimale Gesellschaft.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben

    Newbie
    Beiträge: 3
    Registriert: Di Sep 20, 2011 11:23 pm
    Wohnort: Mülheim an der Ruhr
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Sep 26, 2011 11:16 pm
    Hi,

    danke für die Tipps, Nande :) Peppi hat heute total viel gebunkert. Sie nimmt alles an, isst dies und das aber bringt dann auch viele Sachen weg und versteckt sie. Heute morgen ist sie hypnotisiert hinter meiner Hand hergerannt und stand dann plötzlich auf dem Teppich vorm Käfig...das ging so schnell, dass ich es gar nicht verhindern konnte. Dann ist sie eine viertel Stunde duch das Zimmer gerannt und hat sich alles angesehen, geknabbert und geschnüffelt, Nuss bei mir abgeholt und ging dann wieder in den Käfig zum Frühstück zurück...puuhhhh! Das war spannend!

    Die Geschichte mit den Katzen ist auch schon interressant. Diese sind niemals allein im Raum! (Ein Mal im Maul des Katers soll wohl reichen :( ) Peppi läuft auf sie zu und beobachtet sie oder springt sie an. Bei der Planung des Käfigs hab ich übrigens die Krallen schon eingeplant :D untere Etage ist Peppisicher mit Plexiglas verkleidet!

    In welchem Alter sieht man den die Hoden wohl? Peppi ist letzten Monat echt gewachsen, aber ob sie nun schon ausgewachsen ist, weiß ich gar nicht...aber mein Gefühl ist auch: Weib :)

    Das etwas mehr Natur im Hörnchen find ich super :D (Möcht sooo gern mal die Streifen streicheln :lol: )

    Wie kann ich denn nur Fotos hochladen?

    Grüße von Steffi
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Di Sep 27, 2011 4:25 pm
    Hi,

    über einen Bilderuploadlink den du hier ins Forum setzt z.B. Imageshack u.v.a.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben

    Zurück zu Einsteiger

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    cron